Eheberatung > Paarkrise

Die Paarkrise

Wie kommt es zu einer Krise und woran erkennt man sie?

Gelingt die notwendige Anpassung an eine vernderte Situation nicht, so kommt es zu einer Krise. Woran erkennt man eine Krise? Zum einen an den negativen Gefhlen mindestens eines Partners und meist auch an der Zunahme der Bemhungen eine Anpassung zu erreichen. Dabei wird diese Zunahme meist selbst zum eigentlichen Problem und zur Quelle des Leidens. Die Anpassung gelingt nicht und es entsteht eine zunehmende Hilflosigkeit.

Anpassungsversuche

Oft sind Anpassungs- bzw. Lsungsversuche Strategien, die schon frher nicht funktioniert haben und auch damals zur Hilflosigkeit gefhrt haben. Wichtig ist dabei noch, dass eine zunehmende Hilflosigkeit zu einer Einengung fhrt, d.h. es werden andere vielleicht erfolgreiche Strategien nicht mehr wahrgenommen und es besteht die Tendenz, aus der Hilflosigkeit heraus, immer strker das Nichtfunktionierende verstrkt zu versuchen.

Hilflosigkeit und negative Gefhle

Das verstrkt die Hilflosigkeit und es kommt zu sehr starken negativen Gefhlen. Man spricht von einem qulenden Interaktionsmuster in dem das Paar wie gefangen ist. Dieses Muster kann sehr schnell aktiviert werden. Es reichen meist wenige Worte, oft sind noch nicht einmal Worte notwendig, es reichen dann schon Gesten oder eine Mimik. Eine solche Krise kann lange andauern.

Lsung und Pseudolsungen

Es gibt dabei sogenannte Pseudolsungen, die es fr den einen oder anderen Partner ertrglicher macht, die aber nicht wirklich zu einer befriedigenden Lsung fr beide Partner fhren. Langfristig wird heutzutage ein solcher Konflikt zur Trennung fhren und damit zu einer fr beide endgltigen Lsung. Oder aber Paare suchen einen Paartherapeuten auf und versuchen mit fremder Hilfe, wieder zu einer befriedigenden Paarbeziehung zu kommen.